Test: SNES Classic Mini – Eine Reise in die Kindheit

Nintendo konnte auch beim SNES Classic Mini einen unglaublichen Hype erschaffen. Die Konsole ist quasi überall ausverkauft. Wir haben brav vorbestellt und uns mittlerweile ein paar Tage mit dem Ding beschäftigt. Spaß macht die Reise in die eigene Kindheit auf jeden Fall.

Och ist die niedlich

Der SNES Classic Mini ist unglaublich kompakt gebaut worden, etwas größer als eine CD oder DVD. Das mussten wir einfach bildlich festhalten. Legt man beide Controller zur Konsole ist sie fast nicht mehr zu sehen:

Die Controller selbst fühlen sich gut an und sind wertig gefertigt. An der Front der Konsole werden diese angesteckt. Dazu wird einfach die Klappe vorne geöffnet und das/die Kabel an gestöpselt. Die Stromversorgung erfolgt über ein mitgeliefertes USB-Kabel. Dieses schließt ihr an eurem TV-Gerät an und schon wird die SNES Classic Mini mit Strom versorgt. Nebenbei wird noch das HDMI-Kabel angeschlossen und schon kann gezockt werden:

Feine Spielesammlung

Insgesamt bringt die SNES Classic Mini 21 Spiele mit, welche vorinstalliert sind. Es ist nicht möglich Spiele für die Konsole nachzukaufen. Man darf aber gespannt sein was die Hacker-Community daraus machen kann. Mit Star Fox 2 ist sogar eine Neuerscheinung mit dabei.

Folgende Titel sind noch spielbar:

Super Mario Kart, Super Mario World, Super Metroid, Donkey Kong Country, Star Fox, F-Zero, Earthbound, Contra 3: The Alien Wars, Final Fantasy 3, Kirby Super Star, Kirby’s Dream Course, Mega Man X, Secret of Mana, Super Castlevania IV, Super Ghouls ’n Ghosts, Super Mario RPG: Legend of the Seven Stars, Super Punch-Out, Yoshi’s Island, The Legend of Zelda: A Link to the Past und Street Fighter II Turbo: Hyper Fighting.

Etliche Klassiker sind also vorhanden. Viele Titel davon können auch im 2-Spieler-Modus gezockt werden wie beispielsweise Donkey Kong Country oder Street Fighter II Turbo: Hyper Fighting.

Hier seht ihr das Spielmenü des SNES Classic Mini.

Wir müssen lediglich die Sprache zu Beginn einstellen und können dann problemlos anfangen zu Spielen. Möchtet ihr aus einem Spiel aussteigen betätigt ihr einfach die Reset-Taste auf dem Gerät. Direkt im Anschluss befindet man sich wieder im Hauptmenü und kann den nächsten Titel starten.

Fazit:

Grundsätzlich kann man die SNES Classic Mini empfehlen. Klar ist die Spielauswahl nicht unendlich groß aber die vielen Klassiker sorgen für etliche Stunden Spielspaß. Ich freue mich über die Reise in meine eigene Kindheit und meinen Kids kann ich zeigen wie es sich früher so gezockt hat.

153 Total Views 2 Views Today

Könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.