Preview: Team Racing League – Wir fetzen mit Hovercrafts durch die Pampa

Entwickler Gamious schickt uns mit Team Racing League ein kompetitives Multiplayer-Rennspiel. Seit ein paar Tagen befindet sich der Titel im Early Access auf Steam. Wir haben Probe gezockt und in unserem Preview teilen wir mit euch unsere Erfahrungen.

Ein bisschen Taktik gefällig?

Bevor wir uns in die eigentlichen Rennen stürzen sollten wir das kurze aber informative Training absolvieren. Dort lernen wir die Steuerung und die Kniffe kennen. Wer nur auf das Gaspedal drückt ist zwar schnell unterwegs wird aber (fast) niemals als erster durchs Ziel schrammen. Wir müssen den Boost benutzen, können unsere Gegner zerstören oder errichten Barrieren. Die unterschiedlichen Strategien sorgen für Spaß. Gelungene Aktionen werden ordentlich gefeiert und sorgen zeitgleich für Scham beim Gegner.

Gesteuert wird das Ganze wahlweise mit der Tastatur oder einem Controller. Unser Renngefährt ist ein Hoovercraft das sich in den ersten Runden recht ungewöhnlich steuert, es fühlt sich so an als würden wir über Eis fahren. Wir gleiten quasi über die Rennpisten, zünden unseren Turbo und springen über große Abgründe. Nach ein paar absolvierten Rennen driften wir aber um die Kurven als hätten wir nie etwas anderes gemacht.

Unterschiedliche Möglichkeiten

Grundsätzlich werden die Rennen im 3vs3-Modus ausgetragen. Falls sich keine Gegner finden lassen kann der Spielersteller (Host) das Rennen auch einfach starten und zwar in folgenden Konstellationen: 1vs1, 2vs1, 2vs2 oder 3vs2. Leider ist auf den Servern noch nicht viel los aber die Entwickler veranstalten dafür tägliche Events [8pm CEST / 8pm PDT].

Um die Spielerzahlen weiter zu pushen erhalten alle Käufer, die länger als zwei Stunden gezockt haben, zwei kostenlose Steam-Keys für Team Racing League um sie an Freunde weiterzugeben. Dazu müsst ihr euch lediglich hier eintragen. Überhaupt empfehlen wir euch das Spiel mit Freunden/Bekannten gemeinsam beziehungsweise gegeneinander zu spielen, das macht höllischen Spaß. Beispielsweise könnt ihr die Teamrollen folgend aufteilen: der Fahrer, der Supporter und einen Troll.

Der schwarze Fleck neben unserem blauen Gefährt ist ein zerstörter Gegner.

Streaming mit an Board

Team Racing League bietet bereits jetzt eine In-Game-Twitch-Verknüpfung sowie eine Votefunktion für den MVP des Matches. Zudem können wir einen Clan gründen und uns die Rangliste empor arbeiten. Nach jedem absolvierten Rennen werden euch außerdem diverse Statistiken angezeigt wie beispielsweise die schnellste Runde oder verursachte Unfälle.

Lässt sich kein Gegner finden könnt ihr noch gegen euren Ghost fahren und euch somit immer weiter verbessern.

Trailer:

Fazit:

Team Racing League hat bereits gut angerichtet, jetzt muss noch die Zockergemeinde auf dieses Spiel aufmerksam werden. Die Matches sind actionreich und überraschen immer wieder mit lustigen Aktionen. Wir errichten Sperren, zünden unseren Turbo und freuen uns wie blöd wenn wir unsere Freunde vernichten.


Team Racing League findet ihr bei Steam für 9,99€

564 Total Views 3 Views Today

Könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.